Geboren wurde ich da, wo Fördertürme standen, Kokereien und Stahlwerke rauchten, Felmy und Schimanski auf Verbrecherjagd gingen: im Ruhrgebiet. Mittlerweile ist die Gegend zwischen Rhein und Lenne ein Zentrum der Kreativwirtschaft. Seit 1996 lebe und arbeite ich in Schleswig-Holstein, dort, wo die Landsleute aus dem Ruhrgebiet ihren Urlaub verbringen. Nach meiner Arbeit als Theologe im Erzbistum Hamburg bin ich jetzt Direktor des Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins.

Meine Arbeitsschwerpunkte sind Organisationsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying, meine Arbeitsleichtpunkte Kultur und Geschichte(n).

Literatur ist eine Art, Welt zu erklären, Fragen zu stellen, Emotionen zu leben und manchmal auch einfach sinnlos. Auf diesen Seiten finden sich Geschichten, Berichte und Essays. Es sind kleine Übungen, manchmal auch kleine Phantasiereisen, weil Geschichten die Realität erträglich machen und Berichte das Erlebte reflektieren lassen.

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und existierenden Systemen sind wirklich rein zufällig.

Ich halte mich an die Unterscheidung von U und E. Meine E-Website ist www.martin-laetzel.de.

Viel Spaß bei der Lektüre meiner U-Seite! Alle Geschichten und Texte finden sie rechts in der Blogroll.

Martin Lätzel