Essays

Auf den ersten Blick scheinen sie überhaupt nichts miteinander zu tun zu haben, die Adria und die Ostsee. Dort das tiefblaue, warme Wasser, das – je nach Standpunkt, Jahreszeit und Lichteinfall in ein zauberhafte Türkis changiert, das unzählige Dichter und Lebenskünstler über Jahrhundert fasziniert hat. Hier die graue, manchmal raue See, die, zwar weniger wild als die benachbarte Nordsee, doch von Stürmen und Kälte bestimmt wird, mit Ausläufern, die bis an den Polarkreis reichen. Ab und zu, an warmen Sommertagen, strahlt die Ostsee in einem Azur, das die südliche See zumindest erahnen lässt. Nicht umsonst trägt die dänische Südsee ebendiesen Namen.

Und doch gibt es starke Verbindungen zwischen der Ostsee und der Adria, mehr als man auf den ersten Blick vermuten mag. Ein Blick auf Lübeck und Triest.